Mager-Model Isabelle Caro gestorben Zu Tode gehungert

Isabelle Caro war das Fotomodel einer umstrittenen Kampagne gegen Magersucht: Damals wog sie 31 Kilo bei einer Größe von 1,64 Metern. Nun ist die Französin gestorben.

Ihr Körper war weltbekannt - nicht weil er schön war. Sondern weil er schockierte. Das Plakat, mit dem Isabelle Caro 2007 traurige Berühmtheit erlangte, zeigt die damals etwa 27-jährige Frau - ihr genaues Alter ist bis heute nicht bekannt - mit hervorstehenden Rippen, eingefallenen Gesichtszügen und übergroß erscheinenen Augen. "No Anorexia" stand auf den Plakaten, die Teil einer Kampagne gegen Magersucht waren. Damals war die französische Schauspielerin 1,64 Meter groß und wog nur noch 31 Kilo.

Das französische Model Isabelle Caro ist an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Das Foto vom Juli 2007 zeigt sie in einem Zimmer in Marseille, wie sie ihren abgemagerten Körper im Spiegel betrachtet.

(Foto: dpa)

Nun wurde bekannt, dass Caro verstoben ist. Sie sei bereits Mitte November nach einem zweiwöchigen Krankenhausaufenthalt in Tokio einer Lungenentzündung erlegen, berichtete die Website 20minutes.ch.

Caro veröffentlichte vor zwei Jahren eine Autobiografie mit dem Titel "Das kleine Mädchen, das nicht dick werden wollte".

Über die Anti-Magersucht-Kampagne sagte sie damals: "Ich weiß, dass mein Körper abstößt. Aber die physischen und psychischen Leiden, die ich durchgestanden habe, geben nur einen Sinn, wenn sie denen helfen, die in die Falle geraten sind, aus der ich mich zu befreien versuche."

Sie hat es nicht geschafft.

Dürre Models fallen durch

mehr...