Knigge für die Feiertage "Es ist falscher Stolz, nicht zu singen"

Darf man sich weigern, Weihnachtslieder mitzusingen?

"Wo ich auftauche, traut sich keiner, sich zu weigern. Ich rufe ,Los geht's!' - und schon geht's los. Dem Menschen wurde eine schöne Stimme geschenkt, er braucht also nur den Mund aufzumachen, schon klingt alles. Es ist falscher Stolz, diese Gabe nicht zu nutzen. Menschen mit Singkomplexen sind häufig sogar besonders musikalisch. Wer keine Ahnung hat, singt eher unbefangen los. Die Verweigerung unterm Weihnachtsbaum ist ein Sonderfall, da geht es oft um ganz andere Dinge. Konflikte zum Beispiel, aber das hat ja mit dem Singen nichts zu tun. Sollte einer aber tatsächlich keinen Mut haben, muss man ihn ermuntern. Ich empfehle ,Stille Nacht'. Weltweit ein deutscher Exportschlager, bei dem regelmäßig alle Dämme brechen. Die Melodie ist eingängig und rührt alle an. Da fallen Leute sogar in Kapstadt im Hochsommer drauf rein. Gesummt von Tausenden Menschen klingt das wie ein leichter Wind über dem Meer. Phantastisch!"

Gotthilf Fischer ist Leiter der Fischer-Chöre und füllt Hallen und Plätze weltweit.