Knigge für die Feiertage Vorrang für Kollegen mit Kindern

Sollten kinderlose Arbeitnehmer Feiertagsdienste übernehmen, damit die Kollegen mit Kindern zu Hause sein können?

"Grundsätzlich: ja. Kollegen ohne Kinder sollten bei den freien Tagen an Weihnachten den Familien mit Kindern den Vorrang lassen. Trotzdem sollte es eine gerechte, partnerschaftliche Aufteilung geben - kinderlos heißt ja nicht, dass man keine Familie hat, da gibt es auch Eltern, Geschwister, Partner und Freunde, mit denen man feiern möchte. Es darf nicht sein, dass diejenigen ohne Kinder da ausgenützt werden."

Christa Stewens ist CSU-Politikerin und ehemalige bayerische Familienministerin, sie hat sechs Kinder und 22 Enkel.