Knigge für die Feiertage Harmonie? "Kindern kann man nichts vormachen"

Muss man sich an Weihnachten den Kindern zuliebe mit dem oder der Ex vertragen?

"Nein. Ein Sich-Vertragen per Beschluss funktioniert nicht, da kann man sich noch so bemühen. Kinder merken sofort, wenn sich die Eltern eigentlich nicht riechen können, am Heiligen Abend aber Harmonie vorspielen. Kinder haben ein feines Sensorium für angespannte Stimmungen und unterdrückte Gefühle, das haben viele Studien bestätigt, denen kann man nichts vormachen. Das gilt im Kleinen für Weihnachten und das gilt im Großen für Ehen, die nur wegen des gemeinsamen Nachwuchses geführt werden. Besser ist es, man einigt sich darauf, mit wem von beiden Elternteilen die Kinder den 24. Dezember feiern, und wen von beiden sie dann zeitnah besuchen, um dort ein zweites Mal Weihnachten zu feiern. Kinder haben in der Regel überhaupt nichts gegen ein zweimaliges Weihnachten."

Hans Jellouschek ist Psychotherapeut und Buchautor.