Sex in der "Sesamstraße"? Als Katy Perry Elmos Playmate wurde

Die gute alte "Sesamstraße" hat Eltern in den USA erregt. Gast-Star Katy Perry tat das, was sie immer tut: halb entblößt ein Liedchen trällern. Die Botschaft an Monster Elmo: "Lass uns spielen!"

Von Violetta Simon

Wenn Kinder die Sesamstraße im Fernsehen angucken, können sich Eltern in der Regel beruhigt zurückziehen, um endlich mal in Ruhe die Zeitung zu lesen. Die Dialoge des Komikerduos Ernie und Bert bleiben garantiert oberhalb der Gürtellinie, der blaue Grobi ist alles andere als grob und dem gigantischen Samson ist seine Gutmütigkeit ins knuffige Gesicht geschrieben.

Das Schlimmste, was in den 30 Minuten Sendezeit passieren kann, ist ein Krümelmonster, das Kekse klaut.

Highlights sind die menschlichen Gäste, die regelmäßig in die Show eingeladen werden. Während in die deutsche Sendung Leute wie Armin Rohde, Dieter Hallervorden, Anke Engelke oder Dirk Bach kommen, wartet die US-Show mit Hollywood-Stars wie Colin Farrell, Justin Timberlake, Jude Law oder Jennifer Garner auf.

Nun hat der geplante Auftritt eines weiblichen Gastes in den USA für einen Eklat gesorgt: Katy Perry erschien in einem tief ausgeschnittenen Kleid und mit Brautschleier auf dem Kopf - und das an der Seite des roten Sesamstraßen-Bewohners Elmo. Wie die Tageszeitung New York Daily News genau beobachtet haben will, war das Outfit oberhalb des Dekolletés aus durchsichtigem, hautfarbenem Stoff gefertigt.

Mit anderen Worten: Die 25-jährige Popsängerin aus Santa Barbara, Kalifornien, präsentierte sich, wie man es von ihr kennt. In einem Videoclip hatte Perry gemeinsamen mit Elmo eine Parodie ihres Hits Hot n Cold gesungen, in dem sie den "Muppet"-Star auffordert: "Komm schon, Elmo, lass uns spielen!"

Dass diese Botschaft doppeldeutig gemeint sein könnte, schien dabei durchaus beabsichtigt: Elmo zögert, wird verlegen und rennt weg.

Nachdem ein Teil des Videos auf YouTube erschienen war, hätten sich zahlreiche Eltern darüber empört: Die Kindersendung sei einfach zu freizügig. Man könne förmlich die Brüste der Sängerin sehen, hieß unter anderem. Wahrscheinlich hätte sich auch Stephanie zu Guttenberg über die Chiffon-Attacke im Kinderparadies aufgeregt, wenn sie das mitbekommen hätte - die Freifrau hatte sich vor Kurzem öffentlich über all die freizügigen Posen von Popstars wie Rihanna mokiert, mit denen die Kinder verdorben werden.

Das spielerische Duett von Perry und Elmo ist bei YouTube zu finden und bereits mehr als eine Million Mal abgerufen worden. Auf Foren und diversen Blogs wurden dazu viele Fragen gestellt. Im Medienblog gawker.com hieß es unter anderem: "Die Sesamstraße ist doch für Kleinkinder, oder? Wenn das so ist, warum erschien Gaststar Katy Perry als Elmos Playmate/Objekt der Begierde? Und warum hat sich Perry nicht ein bisschen mehr angezogen?"

Eigentlich hätte Katy Perrys Auftritt Ende des Jahres in der Sesamstraße im US-Fernsehen ausgestrahlt werden sollen. Wie das Online-Portal TZM berichtet, haben sich die Produzenten aufgrund der empörten Reaktionen nun dagegen entschieden.

Halb so schlimm - es ist ja genug dazu auf YouTube zu sehen.

Prinzessin auf der Erbse

mehr...