FamilientrioDürfen wir uns in die Erziehung unserer Patenkinder einmischen?

Einem kinderlosen Paar fällt auf, dass befreundete Eltern Ängste auf ihre Kinder übertragen. Sollten sie darauf aufmerksam machen? Unsere Erziehungsexperten antworten.

Timo L. aus Landau fragt:

Als kinderloses Paar fahren wir oft mit einer befreundeten Familie in den Urlaub. Dabei ist uns aufgefallen, wie stark die Eltern Ängste auf die Kinder (7, 10) übertragen, die unsere Patenkinder sind. Machen wir einen Spaziergang, fragt der Vater, ob sie schon Seitenstechen haben. Wenn wir kochen, sagt die Mutter, die Kinder würden das eh nicht mögen und bereitet etwas Eigenes vor. Dürfen wir uns einmischen?

Haben Sie auch eine Frage? Schreiben Sie eine E-Mail an: familientrio@sueddeutsche.de.​​​

Bild: imago/Westend61 12. Februar 2018, 08:482018-02-12 08:48:25 © SZ vom 20.01.2018/lot