Carla Del Ponte über Gerechtigkeit

Sie war lange die Chefanklägerin des Internationalen Kriegsverbrechertribunals. Seit Ausbruch des Syrien-Krieges im Jahr 2011 bereist sie als UN-Ermittlerin den Nahen Osten.

Interview von Ronen Steinke

Dafür, dass sie gerade von einer Reise zu syrischen Folteropfern zurückkommt, wirkt sie erstaunlich heiter. Carla Del Ponte öffnet in Genf bei den Vereinten Nationen die Flügeltüren zur Terrasse und zündet sich eine Zigarette an. "Hier können wir reden." Auf Deutsch, mit italienischer Melodie.

Frau Del Ponte, bei Ihrer Jagd auf Kriegsverbrecher sollen Sie die Angewohnheit gehabt haben, jeden zu einem persönlichen Gespräch in seiner Zelle zu treffen.

Nein, nicht in seiner Zelle, ich bitte Sie. Natürlich komme ich nicht ...