X

Anzeige

Seine erste Wohnung in Berlin hat der 29-Jährige ebenfalls über einen Aushang gefunden. Dazu hatte er Hunderte Zettel mit seinem Gesuch an Klingeschilder in Prenzlauer Berg geklebt. "Ein Tag später hat sich jemand gemeldet. Ofenheizung, preiswert - genau das, was ich gesucht habe. Wäre die Wohnung auf den freien Markt gekommen, hätte ich sicherlich keine Chance gehabt."

Aktuell arbeitet Nist nebenbei an dem Aufbau seiner zweiten Internetplattform: "Notes of Germany" soll eine Anlauf- und Dokumentationsstelle für Aushänge aus ganz Deutschland werden.

Bild: Alexander Klebe 30. November 2012, 15:452012-11-30 15:45:33 © Süddeutsche.de/jst/jobr/holz