Blog "Notes of Berlin""Wer kackt, wird erschossen"

Wohnungsgesuche, Liebesbekunden, Beschimpfungen: Joab Nist fotografiert in Berlin Aushänge aller Art und veröffentlicht die Bilder in seinem Blog "Notes of Berlin". Damit will der Student einen Einblick in die Seele der Hauptstadt geben - und lustig sind die Zettel außerdem. Ausgewählte Beispiele in Bildern.

Wohnungsgesuche, Liebesbekunden, Beschimpfungen: Joab Nist fotografiert in Berlin Aushänge aller Art und veröffentlicht die Bilder in seinem Blog "Notes of Berlin". Damit will der Student einen Einblick in die Seele der Hauptstadt geben - und lustig sind die Zettel außerdem. Ausgewählte Beispiele in Bildern.

Mit diesem Zettel am U-Bahnhof an der Eberswalderstraße fing alles an. "Ich habe ihn gesehen und gedacht: Schade, dass nicht mehr Menschen diesen Zettel jetzt lesen können", sagt Joab Nist. Also fotografierte der 29-jährige Kulturmanagementstudent den Aushang. Das war vor sieben Jahren.

Auf die Idee, den Berliner Aushängen eine eigene Webseite zu widmen, kam er wenig später: "Die Zettel hängen ja nicht lange und dieser Schatz der Alltagskommunikation muss irgendwie bewahrt werden." Der Bilderblog "Notes of Berlin" wurde im Oktober 2010 geboren.

Text- und Bildauswahl: Jana Stegemann und Johanna Bruckner

Bild: Notes of Berlin 30. November 2012, 15:452012-11-30 15:45:33 © Süddeutsche.de/jst/jobr/holz