Ben Stiller über Familie

Zeigt seine eigenen Filme ungern seinen Kindern: Ben Stiller.

(Foto: Kasia Wandycz/Paris Match/Getty Images)

Ein Februartag in Berlin, Ben Stiller ist schwer im Stress. Aber auch kurz vor der Filmpremiere ist er aufmerksam und neugierig.

Von David Steinitz

SZ: Nach 15 Jahren sind Sie in "Zoolander 2" wieder in Ihre legendäre Rolle als doofes Model Derek Zoolander geschlüpft. Die Figur wurde zum Kult, weil sie immer mit diesem lustigen Schmollmundblick posiert. Wie kam der denn zustande?

Ben Stiller: Dieser Blick ist ehrlich gesagt bei uns daheim im Badezimmer entstanden. Weil meine Frau behauptet hat, dass ich immer so selbstverliebt schauen würde, wenn ich vor dem Spiegel stehe und mir die Haare kämme. Das wurde dann der Zoolander-Look. ...