Vornamen Kindernamen 2012

Am 19. April hat die Gesellschaft für deutsche Sprache die beliebtesten Vornamen veröffentlicht. Eine amtliche Vornamenstatistik existiert jedoch nicht. Daher nutzen wir als Ergänzung auch noch eine andere Quelle: die Webseite vornamen.de des Namensforschers Knud Bielefeld, der im Jahr 2012 immerhin 165.979 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland ausgewertet hat.

Ben Affleck, Ben Becker und der Sänger Ben als Vorbilder? Zum wiederholten Mal führt der dreibuchstabige Name die Liste der beliebtesten Jungennamen an. Welche Name sonst so gefragt waren: Die Top 20 des Jahres 2012.

Platz 20: Alexander

Alexander ist die lateinische Form des griechischen Vornamens Alexandros. Der Name setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern für "schütze, verteidige" und "Mann". Sinngemäß übersetzt bedeutet Alexander "der Verteidiger". Prominente Namensvettern sind der verstorbene Schauspieler Peter Alexander und der - ebenfalls verstorbene - britische Modedesigner Alexander McQueen.

Quelle für diese Galerie der Kindernamen ist die Website beliebte-vornamen.de, die der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld betreibt. Er wertete in diesem Jahr 165.979 Geburtsmeldungen aus 430 Standesämtern aus und erfasste damit etwa ein Viertel der Geburten in Deutschland. Eine offizielle Statistik über Vornamen gibt es nicht; eine ähnliche Liste der beliebtesten Vornamen der Gesellschaft für deutsche Sprache beruht ebenfalls auf Stichproben.

Bild: Süddeutsche.de

28. Dezember 2012, 16:11 2012-12-28 16:11:25  © Süddeutsche.de/ahil/leja

zur Startseite