Lebenszeit Über das Älterwerden

Ein Grundgefühl des Alters: das Staunen, wie schnell alles geht.

(Foto: Jan Langer)

"Unser Gesicht ist Veränderung, genau wie wir selbst": Die Schriftstellerin Eva Menasse über die Frage, was die Zeit mit unseren Zügen macht.

Von Eva Menasse, Fotos: Jan Langer

Wir hätten ja alle so gern ein Gesicht. Solange wir jung sind, sind wir überzeugt, es zu besitzen, über ein Gesicht zu verfügen, ohne den Anflug eines Zweifels: Dieses eine, das uns da aus dem Spiegel entgegensieht - das ist unseres! Auch wenn es heute müde aussieht und nicht so strahlend wie letzten Sommer. Was davor war, die von den Eltern mit Rührung hervorgekramten Fotos der Baby- und Kleinkindgesichter, die betrachten wir mit flüchtigem Interesse. Wir halten sie bloß für ...