Westalgie-Lexikon: Früher war alles besser Schlechter Sex

In ihrem Westalgie-Lexikon erinnern Henryk M. Broder, Josef Joffe und Konsorten an Unsportlichkeit, Toast Hawaii und den Sonntagsanzug. Leider erzeugt das höchstens ein mattes Schmunzeln im Altherrensessel.

Von Johan Schloeman

Vier Autoren, die in verschiedenen journalistischen Formaten als Verteidiger westlicher Werte, Islam- oder Ökologiekritiker auftreten und die sogenannte politische Inkorrektheit als rebellisch empfinden, haben ein Westalgie-Lexikon vorgelegt. Es soll "von den unspektakulären Dingen des Alltags erzählen, die seit der Nachkriegszeit verschwunden sind, oder sich komplett verändert haben".

503 Service Unavailable

Error 503 Service Unavailable

Service Unavailable

Guru Meditation:

XID: 320408748

www.sueddeutsche.de

Die Lemmata heißen beispielsweise Unsportlichkeit, Anhalter, Hotelschlüssel, Bürgerschreck, Liedermacher, Wienerwald, Toast Hawaii, Sonntagsanzug. Der Buchtitel, wonach alles einst besser gewesen sei, ist ironisch gemeint.

Von Adenauer bis Zigarettenspitze finden sich hier manche korrekte Beobachtungen ("In den 70er Jahren hätte ,schlechter Sex' zu leistungsorientiert geklungen", oder: Ersetzung des Kindergartens durch die Kita), aber auch allerlei Inkonsequenzen.

So werden wehmütig und kulturkritisch Exzesse des Kapitalismus (etwa Produktwerbung in öffentlichen Toiletten) karikiert - desselben Kapitalismus, dessen Dynamik zu fürchten die Autoren aber wiederum furchtbar gutmenschlich finden. Linke Verkrampftheit wird gegeißelt, linke Liberalisierungswirkung gefeiert.

Das wäre alles gut verkraftbar, wenn es, wie beabsichtigt, etwas zu lachen gäbe. Aber das Buch ist von vorne bis hinten überhaupt nicht lustig. Hier und da mattes Schmunzeln im Altherrensessel, das war's. Wenn ihr Brevier wenigstens Schärfe und Schmiss hätte wie so mancher alteuropäische Reaktionär, würde man diesen angestrengt lockeren Transatlantikern viel verzeihen.

Stattdessen ist ihr Werk so, wie das Kabel zum großen Bruder der freien Welt verläuft: unterirdisch.

MICHAEL MIERSCH, HENRYK M. BRODER, JOSEF JOFFE, DIRK MAXEINER: Früher war alles besser. Ein rücksichtsloser Rückblick. Knaus, München 2010. 223 Seiten, 16,99 Euro.