TV-Serie "Friends" für Fernsehaufnahmen wiedervereint

Es soll sich um ein einmaliges Zusammentreffen handeln - bei dem sich womöglich nicht alle sechs Stars der Serie wirklich sehen werden.

Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer kommen zusammen und drehen eine neue Staffel von Friends. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es auch.

Die Meldung, die Stars der Serie würden sich wiedervereinen, mag Fans auf der ganzen Welt träumen lassen: von einer Rückkehr ins Central Perk, Sandwiches nach Joey-Tribbiani-Art und neuen Smelly-Cat-Strophen aus der Feder von Phoebe Buffay.

Aber nein, wenn die Stammbesetzung des Serienerfolgs der Neunzigerjahre nun zusammenkommt, dann nur, um eine Sondersendung für den Fernsehregisseur James Burrows aufzunehmen.

Die sechs Schauspieler werden gemeinsame Sache machen. Ob sie sich dabei auch wirklich alle sehen werden, ist fraglich. "Ich hoffe, dass sie alle sechs zur gleichen Zeit im gleichen Raum sein werden. Ich weiß aber nicht, ob wir das logistisch hinbekommen", sagt NBC-Programmdirektor Bob Greenblatt dem US-Sender CNN.

Wiedererweckung der TV-Zombies

Akte X, Gilmore Girls oder Twin Peaks: Warum werden gerade so viele Serien künstlich belebt? Hohe Quoten sind nicht der einzige Grund. Von Jürgen Schmieder mehr...