Sequels im Kinojahr 2013 – "Scary Movie 5"

Die Fortsetzung der Parodie einer Fortsetzung: Die "Scary Movie"-Reihe führt das Sequel-Konzept zur zweifelhaften Vollendung. Vorbild sind die "Scream"-Filme, vier an der Zahl seit 1996. Während Killer und Opfer hier noch mit einem gewissen Ernst bei der Sache waren, basierten die bisher vier "Scary Movies" auf einem Stil-Mix aus Horror, Slapstick und Teenie-Sex-Groteske.

Die erste Persiflage mit dem Bezug auf "Scream" kam im Jahr 2000 in die Kinos, seither wurden neben allen erdenklichen Horrorfilmen von "Blair Witch Project" über "The Village" bis zu den "Saw"-Filmen auch TV-Serien und popkulturelle Anspielungen zusammengekleistert. Mit "Scary Movie 5" überholt nun die Persiflage im Fortsetzungsrennnen ihr eigenes Vorbild. Das Babuschka-Prinzip verlangt nun eigentlich nach einer "Scary Movie"-Parodie mit mindestens drei Teilen. Unmöglich erscheint hier gar nichts mehr.

Voraussichtlicher Kinostart: 18. April

Im Biid: Die berüchtigte Scream-Maske im ersten Teil von "Scary Movie"

Bild: AP 23. Januar 2013, 18:152013-01-23 18:15:25 © Süddeutsche.de/ihe/pak/rus