Saul Leiter - Retrospektive in Hamburg Pionier der Farbfotografie

Wenn es in der Fotografie um Kunst geht, sind oft immer noch Schwarz-Weiß-Aufnahmen angesagt. Saul Leiter war er einer der ersten, der mit der Farbfotografie künstlerische Akzente setzen wollte. Dafür wurde er anfangs von seinen Kollegen verachtet, doch heute gilt der New Yorker als Pionier der Farbfotografie. Die Hamburger Deichtorhallen widmen ihm nun eine große Retrospektive.

Wenn es in der Fotografie um Kunst geht, sind oft immer noch Schwarz-Weiß-Aufnahmen angesagt. Saul Leiter war er einer der ersten, der mit der Farbfotografie künstlerische Akzente setzen wollte. Dafür wurde er anfangs von seinen Kollegen verachtet, doch heute gilt der New Yorker als Pionier der Farbfotografie. Die Hamburger Deichtorhallen widmen ihm nun eine große Retrospektive.

Eigentlich hätte er Rabbiner werden sollen, zumindest wenn es nach den Wünschen seines Vaters gegangen wäre. Doch Saul Leiter widersetzte sich - der 1923 in Pittsburgh geborene Amerikaner begann stattdessen bereits als Teenager zu malen. One of my favorites betitelte der Künstler dieses Bild, das um 1960 herum in New York entstand. Dorthin war Leiter bereits 1946 ...

Text:Süddeutsche.de/mapo

Bilder: Saul LeiterCourtesy Howard Greenberg Gallery, New York

Bild: Saul LeiterCourtesy Howard Greenberg Gallery, New York 7. Februar 2012, 12:102012-02-07 12:10:21 © süddeutsche.de/mapo/pak