Vor hundert Jahren, beim Aufbruch ins industrielle Zeitalter und kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, war Russlands geografische und ethnische Vielfalt jedoch schier unübersichtlich. Für Ausländer galt das sowieso, aber auch für Russlands Bewohner inklusive des Zaren selbst. 1905 schickte Nikolaus II. deswegen einen 46 Jahre alten Adligen namens Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski auf eine Dokumentationsreise durch das Reich.

25. Januar 2013, 09:592013-01-25 09:59:55 © SZ vom 25.01.2013/cag