Rostige RockerIn Spießigkeit gealtert

Auch Robbie Williams wird älter - nun feiert der Popsänger 40. Geburtstag und lässt es deutlich ruhiger angehen als früher. Seine wilden Zeiten sind vorbei. Und er ist nicht der einzige: Andere Rockstars entspannen sich beim Golf, tun Gutes oder besinnen sich aufs Religiöse. Eine Galerie der Geläuterten.

Von Carolin Gasteiger

Auch Robbie Williams wird älter - nun feiert der Popsänger 40. Geburtstag und lässt es deutlich ruhiger angehen als früher. Seine wilden Zeiten sind vorbei. Und er ist nicht der einzige: Andere Rockstars entspannen sich beim Golf, tun Gutes oder besinnen sich aufs Religiöse. Eine Galerie der Geläuterten.

Was ist nur aus Robbie Williams geworden? In den Neunzigern war er noch das enfant terrible von Take That, sorgte für Skandale, provozierte und prügelte und zog auch mal auf der Bühne blank. Diese Zeiten sind vorbei. Zu seinem 40. Geburtstag ist der Popsänger braver Familienvater und stolzer Daddy von Theodora Rose, deren Geburt er in sämtlichen Social-Media-Plattformen verkündete. Ach ja, auch eine Herrenkollektion hat er entworfen und ein zweites Swing-Album aufgenommen. Also geht es auch musikalisch ruhiger zu. Die Fans werden Robbies Rüpeleien übrigens kaum vermissen - die wiegen ihre eigenen Kinder heute "Angels" in den Schlaf.

Bild: dpa 13. Februar 2014, 09:172014-02-13 09:17:21 © Süddeutsche.de/cag/vs/leja