Rockmusik Guns N' Roses kommen zurück

Guns-N'-Roses-Sänger Axl Rose bei den MTV Video Music Awards in New York. (Archiv)

(Foto: AFP)

Axl Rose und Slash werden wieder zusammen auf der Bühne stehen. Beim Coachella-Festival in der kalifornischen Wüste feiern sie ihr Comeback.

Die US-Rockband Guns N' Roses wird beim Coachella-Festival in der kalifornischen Wüste ihr Comeback feiern. Dies teilte Sänger Axl Rose via Twitter mit:

Damit bestätigte Rose die seit Tagen kursierenden Gerüchte über eine Wiedervereinigung der legendären Gruppe. Die Band veröffentlichte den im April anstehenden Auftritt ebenfalls auf ihrer Internetseite. Es wird erwartet, dass die seit Langem zerstrittenen Frontleute, Sänger Axl Rose (53) und Gitarrist Slash (50), wieder gemeinsam auf der Bühne stehen.

Slash, der eigentlich Saul Hudson heißt, hatte die Kultband 1996 im Streit verlassen, auch andere Musiker waren ausgestiegen. Eine Wiedervereinigung schloss Slash lange aus.

Hits prägten Generation von Rock-Fans

Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 hat Guns N' Roses mehr als 100 Millionen Alben verkauft. Ihren Durchbruch feierte die Hardrockband 1987 mit ihrem ersten Album "Appetite for Destruction". Die Platte mit Hits wie "Welcome to the Jungle" und "Paradise City" verkaufte sich allein in den USA 18 Millionen Mal, die Songs prägten eine Generation von Rock-Fans. 2008 erschien nach jahrelangen Verzögerungen das bislang letzte Guns-N'-Roses-Album "Chinese Democracy".

Neben Guns N' Roses treten bei dem Coachella-Festival in der Wüstenstadt Indio auch Gruppen und Musiker wie LCD Soundsystem, Calvin Harris, Ellie Goulding, Ice Cube und Sia auf.