Pop Motörhead-Gitarrist "Fast" Eddie Clarke ist tot

Der ehemalige Motörhead-Gitarrist Eddie Clarke (links) ist im Alter von 67 Jahren gestorben.

(Foto: Fin Costello)
  • Der ehemalige Motörhead-Gitarrist "Fast" Eddie Clarke ist gestorben.
  • Der britische Musiker war das letzte noch lebende Mitglied der Bandbesetzung, die die wichtigsten Alben von Motörhead einspielte.
  • Schlagzeuger Phil Taylor und Frontmann und Bassist Lemmy Kilmister waren schon 2015 verstorben.

Der ehemalige Motörhead-Gitarrist "Fast" Eddie Clarke ist tot. Der britische Musiker starb am Mittwoch im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Das gab die Band auf ihrer Facebook-Seite bekannt.

"Fast" Eddie, der eigentlich Edward Allan Clarke hieß, war das letzte noch lebende Mitglied der Bandbesetzung, die auf allen Motörhead-Alben von 1976 bis 1982 zusammenspielte. Gemeinsam mit Sänger und Bassist Lemmy Kilmister und Schlagzeuger Phil "Philthy Animal" Taylor arbeitete Clarke an "Overkill", "Ace of Spades" und "Iron Fist", den wichtigsten Alben der Bandgeschichte. 1982 gründete Clarke die Band Fastway, mit der er bis zuletzt aktiv war. Als Gastmusiker trat er auch nach seinem Motörhead-Ausstieg noch vereinzelt mit der Band auf.

Der ehemalige Motörhead-Schlagzeuger Taylor war im November 2015 an Leberversagen gestorben. Nur einen Monat später starb Frontmann Lemmy Kilmister an einem Krebsleiden. Kilmister war bis kurz vor seinem Tod noch mit Motörhead aufgetreten. Das letzte Konzert hatte er am 11. Dezember 2015 in Berlin gegeben.