Pippi Langstrumpf zum 65.Das Pippi-Prinzip

Pippi Langstrumpf feiert ihren 65. Geburtstag. Eine Suche nach ihren Schwestern im Geiste: Wer macht sich die Welt, widdewidde wie sie ihr gefällt?

Wer macht sich die Welt, widdewidde wie sie ihr gefällt? Pippi Langstrumpf feierte am Montag ihren 65. Geburtstag. Eine Suche nach ihren Schwestern im Geiste. Die Bilder.

Weil Astrid Lindgrens Verlag am 13. September 1945 das erste Pippi-Manuskript der Autorin (im Bild) annahm, feierte Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf, wie der Spießerschreck vollständig heißt, am Montag ihren 65. Geburtstag.

Genau genommen hat sie Lindgrens Tochter Karin erfunden. Die hat ihre Mutter nämlich gebeten, sie möge ihr als Zeitvertreib von Pippi Langstrumpf erzählen. Die Mama hat nicht großartig nachgefragt, sondern die unkonventionelle Pippi geschaffen. Die war erst sehr umstritten, heute hat sie zahlreiche Schwestern im Geiste gefunden ...

Text: Lena Schilder/sueddeutsche.de/kar/rus

Bild: REUTERS 13. September 2010, 15:432010-09-13 15:43:08 © sueddeutsche.de