Migration Ministersöhne fliehen nicht

Sklaverei, Kolonialismus, Weltkriege: Aber Abasse Ndione beschreibt auch die aktuellen Ursachen der Armut, die Korruption, den Nepotismus, die Apathie.

(Foto: Basso Cannarsa/Opale/Leemage/laif)

Aber der Rest der Jugend verlässt Afrika. Denn niemand hier bemüht sich, sie zu halten. Über die afrikanischen Ursachen einer afrikanischen Tragödie.

Von Abasse Ndione

Afrika ist arm. Oder vielmehr die Afrikaner sind arm. Paradoxerweise hat der an Anbauprodukten und Bodenschätzen reichste Kontinent die ärmste Bevölkerung auf der Welt. Afrika hat seine Armut nicht absichtlich gewählt. Im Laufe der langen Geschichte der Welt haben die aufeinanderfolgenden tragischen Ereignisse, die zumeist mit Auswanderung in Verbindung standen, den Kontinent voll getroffen.

Das erste dieser Ereignisse ist die Sklaverei. Sie hat auf allen Kontinenten und bei allen Völkern existiert. Schon lange vor der Ankunft der Europäer kannte und ...