Literatur Ein Leben lang sozial

Der Schriftsteller Dieter Lattmann will mit seiner Stiftung politische erzählende Dichtung fördern.

(Foto: Tobias Hase/dpa)

Der Schriftsteller und ehemalige Bundestagsabgeordnete Dieter Lattmann hat eine Stiftung gegründet

Von Sabine Reithmaier

Mit dem Schreiben hat er aufgehört. 17 Bücher - das muss genügen, sagt Dieter Lattmann. "Ich kann mir erlauben, für den Rest meiner Jahre Pause zu machen." Nicht eingestellt aber hat Lattmann sein lebenslanges Engagement für andere Kulturschaffende. Daher hat er eine Stiftung Literatur gegründet. Mit ihr möchte er ältere notleidende Schriftsteller unterstützen, aber auch junge Autoren fördern, die politische erzählende Dichtung schreiben, Texte, die sich mit Macht- oder Gesellschaftsstrukturen auseinandersetzen, sie kritisch beleuchten, vielleicht aber auch utopische Gegenentwürfe liefern. ...