Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheVon Märchen und Muskeln

An den Charme des alten Films kommt der neue "Oz" nicht heran, ein schönes Märchen ist es dennoch. In anderen Kino-Geschichten will Nora Tschirner auf dem Ramschtisch einer Möchtegern-Komödie unbedingt geheiratet werden und der alternde Sylvester Stallone zeigt unverwüstlich Muskeln.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "Die fantastische Welt von Oz"

Die Filmstarts vom 7. März auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern. Rezensionen ausgewählter Filme.

"Die fantastische Welt von Oz"

Ein Traum- und Wunderland ist das Reich von Oz bei Sam Raimi, und es weiß anfangs noch nichts vom einfachen Gaukler Oscar (James Franco). An den alten "Zauberer von Oz" kommt das nicht ganz heran - ein schöner Ausflug in eine Märchenwelt, wie man sie 1939 nicht herbeizaubern konnte, ist es dennoch. Und letztlich zählen auch hier die kleinen Tricks mehr als die großen Schlachten.

Susan Vahabzadeh

Im Bild: James Franco als Oz

Bild: AP/dpa 7. März 2013, 07:382013-03-07 07:38:26 © SZ vom 07.03.2013/kath