Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheExis­ten­zi­elle Fragen

"Berlin, du bist so wunderbar Berlin"... für einige kann das ewige Sich-treiben-lassen aber auch in Drama und Existenzängsten enden. Wenn das passiert, kann man immer noch ins Kino gehen und sich von den Kinostarts dieser Woche berieseln lassen. Ob man nun Kunst oder Horror mag - es ist von allem etwas dabei.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "Am Himmel der Tag"

Die Filmstarts vom 29. November auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern. Rezensionen ausgewählter Filme.

Berlin: die Hauptstadt des existentiellen Sich-treiben-lassens. Zwei Studentinnen der Architektur, ihre Freundschaft und Entfremdung, taumelndes Partyleben und das Drama einer ungewollten Schwangerschaft. Erzählerisch schwankt Pola Becks Debüt zwischen Fernsehspielklischee und Zeitgeiststudie. Inszenatorisch aber gelingen ihr - mit der bezaubernden Aylin Tezel in der Hauptrolle - verblüffende Augenblicke der Wahrheit.

Rainer Gansera

Ein Interview mit der Regisseurin bei jetzt.de lesen Sie hier

Im Bild: Aylin Tezel als Lara

Bild: Kinostar Filmverleih GmbH 29. November 2012, 14:522012-11-29 14:52:29 © SZ vom 29.11.12/jufw