Kurzkritiken zu den Kinostarts der WocheEin Hoch auf den Müßiggang

Arbeit ist vielen von uns zur Religion geworden - die Doku "Frohes Schaffen" ist ein Plädoyer zur Senkung der Arbeitsmoral. Robert Downey Jr. trotzt als charmanter "Iron Man" dem Widerwillen gegen Fortsetzungen, und Angelina Jolie kann einer planlosen Doku nicht helfen. Welche Filme den Kinobesuch lohnen.

Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche – "Iron Man 3"

Die Filmstarts vom 02. Mai auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern. Rezensionen ausgewählter Filme.

"Iron Man 3"

Sie freuen sich nicht auf den neuen "Superman", das jüngste "Star Trek"-Ereignis lässt Sie kalt? Klare Diagnose: Sie leiden an Franchise Fatigue - dem zunehmenden Widerwillen gegen alle Fortsetzungen, Thementassen und Happy Meals. Auch hier aber gibt es ein käufliches Heilmittel: Iron Man 3. Sollten Sie dem geballten Charme von Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle und Ben Kingsley widerstehen - und das sogar in 3D! -, hilft allerdings nur noch ein neunwöchiger Kuraufenthalt in Disneyland.

Jan Füchtjohann

Die SZ-Videorezension "Zoom - Die Kinopremiere" sehen Sie hier.

Im Bild: Gwyneth Paltrow als Pepper mit "Iron Man" Robert Downey Jr.

Bild: 2013 Marvel & Subs. 2. Mai 2013, 13:122013-05-02 13:12:38 © SZ vom 02.05.2013/kath/rus