Henri-Nannen-Preis Preisträger Appelbaum will Henri-Nannen-Skulptur einschmelzen

Edward-Snowden-Vertrauter Jacob Appelbaum: Hier spricht der Internetaktivist bei der Re:publica 2014 in Berlin

(Foto: Getty Images)

Gerade wurde er mit dem renommierten Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet, nun schämt sich Internetaktivist Jacob Appelbaum, die Ehrung entgegengenommen zu haben. Er werde die Skulptur einschmelzen lassen - aus Protest gegen den Namensgeber.

Der US-amerikanische Internetaktivist Jacob Appelbaum hat im Rahmen des Festivals "Theater der Welt" in Mannheim den Henri-Nannen-Preis, mit dem er für seine Beteiligung an der Aufdeckung des NSA-Skandals im Spiegel mit neun anderen Kollegen ausgezeichnet wurde, kritisiert.

Er schäme sich, dass er ihn angenommen habe. Eigentlich habe er das Wort schon bei der Verleihung ergreifen wollen, habe aber dem sozialen Druck nicht standgehalten. "Er war kein Mitläufer, sondern ein Mitgestalter", sagte Appelbaum über Nannens Rolle im Nationalsozialismus (hier ist seine Rede dokumentiert).

Er werde die ihm verliehene Skulptur einschmelzen lassen und das mögliche Preisgeld antifaschistischen Organisationen spenden. Nannen kommentierte als Journalist die Olympischen Spiele 1936 und arbeitete für die Deutschen als Kriegsberichtserstatter.