"Königin von Niendorf" Sommerzeit

Bereit für Abenteuer - die zehnjährige Lea, gespielt von Lisa Moell.

(Foto: UCM One)

Joya Thomes Debüt "Königin von Niendorf" erzählt von einem Mädchen in der Provinz, das sich auf die Mutproben der Jungs einlässt.

Von Ana Maria Michel

Irgendwie sind Leas Freundinnen komisch geworden. Plötzlich fragen sie sich, ob sie hübsch sind, und Lea bleibt lieber allein. Mit ihrem Fahrrad fährt sie durch die leeren Straßen des Dorfs. Die Ferien in Brandenburg haben gerade erst angefangen, sie weiß, dass in dieser Gegend nie etwas passieren wird, und ohne Freunde könnten die Zeit sehr, sehr lang werden.

Von diesem Sommer erzählt Joya Thome in ihrem Debütfilm "Königin von Niendorf". Die Regisseurin ist die Tochter von Rudolf Thome, der mit ...