Michael Bully Herbig spielt in Dietls Neuauflage, die zu einem großen Teil in Berlin statt in München spielen wird, den Online-Journalisten (ja, genau, es ist das Jahr 2011) Max Zettl.

Im Film, an dessen Drehbuch Benjamin von Stuckrad-Barre mitgeschrieben hat, geht es um die "Reichen und Mächtigen, die Schönen und Schamlosen" der Berliner Republik, heißt es von der Produktionsfirma. Zettl, nach dem der Film wohl auch benannt sein wird, will in Berlin mit allen Mitteln journalistische Karriere machen.

Vom Kern der Stammbesetzung sind zwei Drittel übrig, ...

Bild: dpa 19. April 2011, 14:052011-04-19 14:05:24 © sueddeutsche.de/rus