Kinostarts der WocheWelche Filme sich lohnen und welche nicht

"I'll be back", sagte Arnold Schwarzenegger einst in "Terminator 2". Jetzt ist der Film zurück in gelungener 3-D-Fassung. "Atomic Blonde" mit Charlize Theron ist eine gewalttätige Modestrecke.

Von den SZ-Kinokritikern

Atomic Blonde

Für manche Filme gehört eine eigene Kategorie erfunden; nominiert in der Kategorie "zweistündige gewalttätige Modestrecke, die so tut, als sei sie ein Thriller" ist dieses Jahr beispielsweise Atomic Blonde. Als Agentin im Berlin zur Zeit des Mauerfalls sorgt sich Charlize Theron als Lorraine Broughton viel um ihr Outfit und ermordet sonst brutal feindliche und nicht ganz-so-feindliche Agenten. Wer ist Freund? Wer Feind? Passen die Blutspritzer zur Lippenstiftfarbe? Ein Film wie ein Bad in einer Wanne voller Eiswürfel: schön anzusehen, aber garantiert nicht gesund. Von Juliane Liebert

Bild: dpa 24. August 2017, 12:222017-08-24 12:22:11 © SZ.de/jbee