Jodie Foster wird 50 – Jodie Foster als Erica Bain in "Die Fremde in dir"

Bis zum Jahr 2007 folgten vier weitere Filme mit Jodie Foster. Darunter ein französischsprachiger Film ("Un long dimanche de fiançailles"), in dem die Schauspielerin ihre Fremdsprachenkenntnisse unter Beweis stellen konnte. 2007 kam der Thriller "Die Fremde in dir" in die Kinos, in dem eine Radiomoderatorin aus New York ihren Verlobten bei einem brutalen Überfall verliert und daraufhin Selbstjustiz übt. Für ihre Darstellung wurde sie für einen Golden Globe nominiert. Im selben Jahr erhielt Foster den "Sherry Lansing Leadership"-Preis und bedankte sich zum ersten Mal in der Öffentlichkeit bei ihrer Lebensgefährtin für ihre langjährige Unterstützung. Im Jahr 2011 spielte Foster an der Seite von Kate Winslet die Rolle der Penelope Longstreet in der Tragikomödie "Der Gott des Gemetzels". Der Film "Elysium", in dem Jodie Foster eine Hauptrolle spielen wird, wird 2013 in die Kinos kommen.

Trotz Ruhm und Erfolg bleibt Fosters Leben weiterhin privat und kommt ohne öffentliche Dramen aus. Über die zwischenzeitliche Trennung von Cydney Bernard oder über ihre Kinder redet sie kaum. Es bleibt angenehm ruhig um den Weltstar Jodie Foster.

Im Bild: Jodie Foster als Erica Bain

Bild: imago stock&people 19. November 2012, 12:402012-11-19 12:40:26 © Süddeutsche.de/jufw/ihe/rus