Jack-The-Ripper-ComicTyrannei der Muttermilch

Stets waren seine Opfer Frauen und stets waren sie grausam verstümmelt. Wer war Jack The Ripper? Der Comic "From Hell" probiert eine Antwort. Die Bilder.

Wer war Jack the Ripper? Unglaublich lebendig und dokumentarisch genau nähern sich Alan Moore und Eddie Campbell in ihrem Comic "From Hell" einer Antwort in Bildern.

Fünf Mal schlägt er im Herbst 1888 zu. Sein Revier ist das Whitechapel-Viertel im bitterarmen Osten Londons. Stets sind seine Opfer Frauen, und stets werden sie erst erwürgt, dann auf grausamste Weise verstümmelt. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. Falsche Selbstbezichtigungsschreiben gehen stapelweise ein. Die Medien überschlagen sich. Gerüchte gehen um: Hohen, sogar höchsten gesellschaftlichen Kreisen soll der Täter angehören. Gefasst wird er nie. Noch heute aber kennt jeder den klangvoll-schauerlichen Namen, den man ihm damals verlieh: Jack the Ripper.

Text: SZ vom 28.1.2009/Christoph Haas

Fotos: Alle Abbildungen stammen aus dem besprochenen Band

28. Januar 2009, 11:442009-01-28 11:44:00 ©