X

Anzeige

Apple würdigt Steve Jobs am ersten Todestag

Er war der Gründer des wertvollsten Unternehmens der Welt und trat Zeit seines Lebens im schlichten schwarzen Rollkragenpullover auf: Steve Jobs. Er sorgte mit seinem Fokus auf Design und einfache Bedienbarkeit nicht nur dafür, dass Elektronik-Geräte zu Lifestyle-Produkten wurden, sondern half auch dem Animationsfilmstudio Pixar ("Toy Story") wieder auf die Beine.

Nur Monate nach seinem Tod im Oktober 2011 kamen erste Gerüchte um einen Film über das Leben des Apple-Gründers auf. Umsetzen wird ihn nun Regisseur Joshua Michael Stern ("Swing Vote"). Der unabhängig finanzierte Film "Jobs" soll den Weg des Apple-Gründers vom Hippie zum umjubelten Großunternehmer nachzeichnen und sich hauptsächlich auf die früheren Jahre von Apple beziehen, einschließlich der Gründung und den Auf-und-Ab-Jahren zwischen 1971 und 2000.

Stern muss sich mit den Dreharbeiten allerdings beeilen: Sony plant ebenfalls einen Steve Jobs-Film - mit George Clooney in der Hauptrolle. Doch auch "Jobs" ist prominent besetzt. Ein Tipp: Der Star des Films ist der Ex-Mann von Demi Moore und hochbezahlter "Two and a half man"-Mime.

Bild: dpa

29. November 2012, 17:18 2012-11-29 17:18:41

zur Startseite