Hörenswert Germering grüßt

"Marvpaul" stellen ihre neue EP im Feierwerk vor

Von Martin Pfnür

Wenn eine Band mittels Klang oder Text sehr konkrete Assoziationsreflexe beim Hörer auslöst, dann ist das für die Musiker meist Fluch und Segen zugleich. Fluch, weil man so schnell auf ein Genre, eine Strömung festgenagelt wird. Segen, weil man auf diese Weise aber auch ebenso schnell zu Menschen durchdringt, die bereits ein Faible für den entsprechenden Sound ausgebildet haben.

Als das Germeringer Quartett Marvpaul 2012 sein Debüt im Selbstvertrieb veröffentlichte, brauchte man als in den Neunzigern sozialisierter Hörer nur einen Blick auf den Albumtitel werfen, um zu ahnen, wohin die Reise ging. "Es gibt hier nicht nichts zu tun. Aber etwas anderes gibt es auch nicht", hieß es da. Ein Slogan, so formvollendet in seiner impliziten Tristesse, dass er einen in eine Zeit hineinkatapultierte, in der Tocotronic als Slogan-Könige den rebellischen Habitus und die Vintage-Trainingsjacke salonfähig machten, und auch Bands wie Blumfeld oder Die Sterne begannen, sich mit Diskurs-Rock auf deutsch ein größeres Publikum zu erspielen. "Hamburger Schule" nannte man das.

Musikalisch sind Marvpaul, die sich als Sandkasten-Freunde vor gut zehn Jahren erstmals im Keller von Keyboarder Maximilian Haberland trafen, um "irgendeinen Lärm zu machen", wie Frontmann Clemens Techmer sagt, dann allerdings doch in ganz eigenen Sphären unterwegs. Ist es auf dem Debüt noch eine raue Melange zwischen zackigem Indie, explosivem Punkrock und schweren Stoner-Rock-Riffs, zu der Techmer meist wütend und zeternd das jugendliche Vorstadt-Leben umkreist, klingt die Band auf der neuen EP "Etwas Anständiges" deutlich breitwandiger, synthielastiger, poppiger. Für eine Version des Leistungsgesellschafts-kritischen "Die Liste" hat man sogar die Münchner Vorstadt-Rapper Puerto Nico und Hurrykayne eingeladen. Kraftklub aus Chemnitz sind da musikalisch nicht weit weg. Schon wieder so ein Assoziationsreflex.

Marvpaul, Samstag, 9. Januar, 20 Uhr, Kranhalle, Hansastraße 39