54.Grammy-Verleihung in Los Angeles 2012Und immer wieder Adele

Sechs Nominierungen, sechs Preise: Die 23-jährige Adele ist die große Gewinnerin der Grammy-Verleihungen. Doch bei der pompösen Veranstaltung stand eine andere Soul-Diva im Mittelpunkt: die verstorbene Whitney Houston. Ein preisgekrönter Indiemusiker findet als einziger mahnende Worte.

Sechs Nominierungen, sechs Preise: Die 23-jährige britische Sängerin Adele ist die große Gewinnerin der 54. Grammy-Verleihungen im Staples Center von Los Angeles. Doch die Auszeichnung im Staples Center stand im Zeichen einer anderen Soul-Diva: der verstorbenen sechsfachen Gewinnerin Whitney Houston.

Adele heißt die große Gewinnerin bei den 54. Grammys, die in der Nacht zum Montag in Los Angeles verliehen wurden. In sechs Kategorien war die britische Sängerin nominiert, mit sechs goldenen Grammophonen ging die 23-Jährige nach Hause. Darunter drei Preise in den wichtigsten Kategorien ...

Bild: AFP 13. Februar 2012, 11:352012-02-13 11:35:51 © Süddeutsche.de/rela/cag