Wie in vielen anderen ehemaligen Ghettos, zeigt auch die Memorial Wall in Brooklyn die Namen und Gesichter von toten Kindern, Männern und Frauen.

Jesse Timothy Davis Junior, der nur 15 Jahre alt wurde, lebte ebenfalls im Ghetto von Bed-Stuy. Seine Familie setzte ihm mit diesem Graffiti ein Denkmal in Brooklyn. Auf dem Bild trägt Jesse einen Talar und einen Doktorhut, wie ihn US-Studenten bei ihren Abschlussfeiern erhalten. Daneben: eine Friedenstaube.

Bild: AFP 22. Januar 2013, 11:012013-01-22 11:01:25 © Süddeutsche.de/jufw/vks/cag/rus