Filmstarts der WocheWelche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Ein Mann mit multipler Persönlichkeitsstörung entführt drei Mädchen, die verzweifelt einen Ausweg aus seinem Psychopathenlabyrinth suchen. Was in "Split" als verschachtelter Thriller beginnt, endet in einem Splatterfilm.

Von den SZ-Filmkritikern

Die feine Gesellschaft

Die Sommerfrische reicher Leute an der französischen Atlantikküste im Jahr 1910 stilisiert Bruno Dumont zu einer Klassenkampf-Kannibalismus-Groteske der bizarrsten Art, denn die lokalen Fischer essen gern Menschenfleisch. Bisweilen lässt er sein Personal (Juliette Binoche, Fabrice Luchini, Valeria Bruni Tedeschi) hübsch surrealistisch durch die Luft fliegen, ergeht sich aber zumeist in Slapstick-Banalitäten, die ausdrücklich wollen, dass das Lachen zum grimmigen Zähnezeigen gefriert. Von Rainer Gansera

Bild: © Roger Arpajou 27. Januar 2017, 18:322017-01-27 18:32:17 © SZ.de/alpi