Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen - und welche nicht

Je durchgeknallter das Milieu, desto wohler fühlt sich Ben Kingsley - wie in "Collide". Auch "Maggies Plan" in der Tradition von Woody Allen ist ein geistreiches Vergnügen.

Von den SZ-Kinokritikern

Collide

Nein, Liebe ist nicht kaputt zu kriegen, sie überlebt selbst den schlimmsten Crash. Nicholas Hoult, der auf eher romantische Weise schnell & furios ist, liebt unter der Regie von Eran Creevy Felicity Jones, und gerät deshalb in eine böse Fehde zwischen zwei alten Männern, Anthony Hopkins und Ben Kingsley. Es geht um einen Laster voller Rauschgift, in den Kneipen von und auf den Autobahnen um Köln. Joachim Król tritt als Wolfgang mit einer Flinte auf und Ben Kingsley macht ziemlich klar, wie sauwohl er sich in diesem durchgeknallten Milieu fühlt. Von Fritz Göttler

Bild: TOM TRAMBOW 4. August 2016, 12:082016-08-04 12:08:28 © SZ vom 04.08.2016/cag