Filmkunst-Serie, Teil 3 Pioniergeist im Rücken

Das Studio Isabella als Zeugin des alten Schwabing

Von Barbara Hordych

Am leichtesten findet man Louis Anschütz nach wie vor mitten in Schwabing, im Studio Isabella, hinter der Theke des kleinen Foyers mit den genau zwei Samtklappsitzen. Vielleicht 25 Zuschauer haben sich an diesem Freitagnachmittag in dem Ein-Leinwand-Kino versammelt, um mit Carlo Sauras Dokumentation "Argentina" eine Kulturreise nach Lateinamerika anzutreten. "Vom Ton her ein schwer einzustellender Film; richtet man sich nach den leisen Tönen, werden die lauten rasch zu laut. Als ich mich aber nach den lauten Tönen gerichtet habe, stand ...