Filmfestspiele 2016Die spannendsten Filme von Cannes

Woody Allen träumt wieder von jungen Frauen und George Clooney spielt eine viel zu reiche Showgröße. Wenigstens sind diesmal ein paar Filmemacherinnen dabei.

Von Carolin Gasteiger

Café Society

Cannes beginnt, mal wieder mit Woody Allen. Zum dritten Mal eröffnet er das Festival mit einem seiner Filme. Auf "Hollywood Ending" (2002) und "Midnight in Paris" (2011) folgt nun eine Hommage an das Hollywood der 30er Jahre. In "Café Society" verirrt sich Jesse Eisenberg in typisch träumerischen Bildern in den elitären Kreis eingeschworener Cineasten. Er lässt sich von Steve Carrel als überdrehten Studioboss einwickeln, aber dann kommt Kirsten Stewart ...

Bild: Sabrina Lantos, Gravier Productions, Inc. 11. Mai 2016, 08:302016-05-11 08:30:56 © SZ.de/luc/rus