"Exodus aus Libyen" von Tito Topin Die totale Anarchie

Goodbye Gaddafi: Der aus Marokko stammende französische Autor Tito Topin schickt in "Exodus aus Libyen" eine ziemlich bunte Reisegesellschaft in die Wüste - und lässt das Roadmovie in einem rasanten Showdown enden.

Von Tobias Lehmkuhl

Was man von guten Krimis lernen kann: Erzählökonomie. Ein paar Striche, nicht zu dick und nicht zu dünn, und schon hat der Leser ein Bild vor Augen, einen Geruch in der Nase: "Ein Schwarm fliegender Schaben schwirrt aus einem Gully hervor und verdunkelt die angrenzende Straße mit einem sich bewegenden Schatten, unter dem Taxis, qualmende Lastwagen, knatternde Motorroller, Pferde- und Eselskarren, Fußgänger, brechend volle Kleinbusse und schwer beladene Autos sich vermengen und kreuz und quer fortbewegen: die totale Anarchie."

Zoom ...