Dustin Hoffman zum 75. Dustin Hoffman und Anne Bancroft in "Die Reifeprüfung" (1967)
Von Carolin Gasteiger

Dustin Hoffman gehört zur Topliga Hollywoods. Vom Journalisten über den Autisten bis zur Frau spielte er bereits alles. Stets mit Bravour, immer außergewöhnlich. Nur den Macho gab Hoffman eher selten. Er ist eben ein anderer Männertyp. Nun wird er 75 Jahre alt.

Ein Frauenheld war Dustin Hoffman nie. Da gibt es andere in seiner Liga. Al Pacino, Sean Connery oder Robert Redford. Dabei gelang gerade Dustin Hoffmann der Durchbruch in der Rolle des Verführers. In Die Reifeprüfung bringt er als junger Benjamin Braddock die ältere und bereits verheiratete Ann Bancroft so sehr in Versuchung, dass auf der Leinwand nur Chaos bleibt und Hoffman im wahren Leben einen Golden Globe erhält. Kritiker monieren die "große Nase", die "hohe nasale Stimme" und Produzent Joseph Levine hält den 29-Jährigen sogar für einen der Jungs, die das Gebäude reparieren.

Text- und Bildauswahl: Süddeutsche.de/Carolin Gasteiger, mit Material von dpa und dapd.

Bild: imago stock&people

8. August 2012, 09:29 2012-08-08 09:29:52  © Süddeutsche.de/cag/ihe

zur Startseite