Die größten Erfolge von Otfried Preußler

Auf "Das kleine Gespenst", das 1966 veröffentlicht wurde, war Otfried Preußler durch Erzählungen seiner Großmutter gekommen, die ihm während seiner Kindheit von der "weißen Frau" erzählt hatte, die das Schloss ihrer Väter beschützt habe. Preußler machte aus der "weißen Frau" das nachtaktive "kleine Gespenst", das unbedingt die Welt bei Tageslicht sehen will und dadurch allerlei Turbulenzen auslöst .Auch diese Preußler-Erzählung endet positiv: Als das Gespenst vom Mondlicht getroffen wird, wendet sich alles zum Guten.

Bild: Thienemann Verlag

20. Februar 2013, 14:58 2013-02-20 14:58:59

zur Startseite