Die größten Erfolge von Otfried PreußlerVon kleinen Hexen und großen Geistern

Die Erzählungen seiner Kindheit bildeten die Basis für die Bücher Otfried Preußlers. Seine Geschichten über kleine Hexen und Wassermänner, den Räuber Hotzenplotz, die Witwe Schlotterbeck und Krabat wurden zu Welterfolgen.

Die Erzählungen seiner Kindheit bildeten die Basis für die Bücher Otfried Preußlers. Seine Geschichten über kleine Hexen und Wassermänner, den Räuber Hotzenplotz, die Witwe Schlotterbeck und Krabat wurden zu Welterfolgen.

Otfried Preußler war Volksschullehrer und übte den Beruf bis 1970 knapp zwei Jahrzehnte lang aus. Schon während seiner Referendarzeit begann der gebürtige Sudetendeutsche 1951 Hörspiele für den Kinderrundfunk zu schreiben. Als er 1956 sein erstes Buch "Der kleine Wassermann" veröffentlichte, hatte er schon 13 Radio-Stücke geschrieben.

"Der kleine Wassermann" wurde schnell zum Riesenerfolg. Das Buch handelt von einem Jungen mit grünen Haaren und Schwimmhäuten zwischen den Zehen. Der kleine Wassermann geht mit seinem Vater und dem Karpfen Cyprinus auf Entdeckungsreise unter Wasser, lernt Menschen kennen und erlebt viele Abenteuer. Als es Winter wird und der heimische Mühlenweiher einfriert, geht die Wassermannfamilie schlafen. 

Wie für die meisten seiner Bücher bezog Preußler die Inspiration dazu aus ... 

Bild: Thienemann Verlag 20. Februar 2013, 14:582013-02-20 14:58:59 © Süddeutsche.de/pak/rus