Comiczeichner Steve Ditko Der "Spider Man"-Erfinder ist tot

Viele kennen die Figur des "Spider Man" nicht nur aus Comics, sondern auch aus den Kinofilmen - hier mit Schauspieler Tobey Maguire im "Spider Man"-Kostüm.

(Foto: VOX/Sony Pictures Television)
  • "Spider Man" begeistert seit mehr als 40 Jahren Kinder und Erwachsene.
  • Nun verstarb der Mitschöpfer der Figur, Steve Ditko, in New York.
  • Der Comiczeichner wurde 90 Jahre alt.

Der als Mit-Schöpfer der legendären "Spider-Man"-Figur bekannt gewordene Comiczeichner Steve Ditko ist tot. Der Künstler wurde bereits am 29. Juni in seiner New Yorker Wohnung tot aufgefunden. Ein Hausmeister habe Ditko leblos gefunden, sagte ein Polizeisprecher. Zu der Todesursache machte er zunächst keine Angaben. Ditko wurde 90 Jahre alt.

Zusammen mit dem Comic-Autor Stan Lee (95) hatte er sich Anfang der 1960er Jahre für den Verlag Marvel Comics die Figur des "Spider-Man" ausgedacht. Der Zeichner habe unter anderem das ikonische rot-blaue Kostüm und die sogenannten Web-Shooters geschaffen, mit denen der Spinnenmann seine Netzfäden verschießt, schreibt das Branchenblatt Hollywood Reporter.

Hinter der Figur steckt der Schüler Peter Parker, der durch den Biss einer mutierten Spinne übernatürliche Kräfte erlangte. Er kann Fassaden hinaufklettern, Netze auswerfen und nutzt seine Fähigkeiten im Kampf gegen das Verbrechen. Die "Spider Man"-Geschichten wurden bis heute in zahlreichen Kinofilmen verarbeitet.

Ditko erfand auch "Doctor Strange"

Doch Spiderman war nicht der einzige Superheld, den Ditko schuf. Er erfand unter anderem auch die Figur "Doctor Strange", doch nach einem Streit mit Lee verließ er laut "Hollywood Reporter" den Marvel Verlag 1966. Für DC Comics und andere Verlage schuf er weitere Charaktere, später war er auch wieder für Marvel tätig. 1990 gab die vom ihm gezeichnete Superheldin "Squirrel Girl" ihr Debüt.

Seine Figuren waren berühmt, doch der Künstler hielt sich lieber im Hintergrund. Er lebte zurückgezogen in Manhattan. Nach seinem Tod trauerten zahlreiche Hollywoodgrößen öffentlich. Oscar-Preisträger Guillermo del Toro ("Shape of Water") postete auf Twitter ein "Spider-Man"-Bild des Zeichners. Der britische Regisseur Edgar Wright ("Baby Driver") würdigte ihn als Legende, dessen Arbeit nie vergessen werde. "Goodbye Steve Ditko" schrieb "Doctor Strange"-Regisseur Scott Derrickson auf Twitter.

Spider-Man, Spider-Man...

15 Jahre, sechs Filme, drei Darsteller. "Spider-Man: Homecoming" startet in den Kinos und man fragt sich: Warum gibt es eigentlich so viele Spider-Men? Von Julian Dörr mehr...