Comic: Black HoleDie Krankheit Jugend

Den einen wachsen Schwimmhäute, den anderen ein Schwänzchen am Po - und übertragen wird die Teenager-Pest durch Sex: Charles Burns' "Black Hole" könnte der schwärzeste Comic der letzten Dekaden sein.

Den einen wachsen Schwimmhäute, den anderen ein Schwänzchen am Po - und übertragen wird die Teenager-Pest durch Sex: Charles Burns' "Black Hole" könnte der schwärzeste Comic der letzten Dekaden sein. Die Bilder.

Die Seuche ist nicht weiter erklärlich in ihrer Ursache, sie trifft die amerikanischen Teenager in ihrer aufregendsten Zeit, gegen Ende der Schulzeit. Teenager-Pest wird sie genannt, oder the bug. Sie ist erstaunlich variantenreich, auf grausam subtile Weise, in ihren körperlichen Auswirkungen, die einen haben plötzlich dicke Pusteln und Beulen im Gesicht, anderen wachsen Schwimmhäute zwischen den Fingern, einer entwickelt einen kleinen zweiten Mund am Hals, der wie ein Bauchredner-Dummy das Geschehen kommentiert, eine andere hat ein Schwänzchen am Po. Aber die Symptome waren zweitrangig, heißt es, aber wer "es" einmal hatte, wurde "es" nie wieder los. Übertragen wird "es" durch den Sex.

Text: Fritz Göttler/Sz vom 25.5.2011/sueddeutsche.de/rus

Alle Abbildungen stammen aus dem besprochenen Band.

Bild: Reprodukt 25. Mai 2011, 10:092011-05-25 10:09:35 © SZ vom 25.5.2011/rus