BilderBetongiganten

Jetzt, wo der Baugrund knapp wird und die Mieten steigen, lassen sich die grauen Riesen in deutschen Innenstädten nutzen: Als Kirchen, Clubs, Apartmenthäuser oder Ausstellungsräume.

Hamburger Musikbunker

Bauzeit: Der Bunker an der Hamburger Feldstraße wurde im Jahr 1942 von Zwangsarbeitern in 300 Tagen erbaut. Zwischen April und Oktober 1942 soll der Bunker fertiggestellt worden sein.

Baumaterial: 260 000 Tonnen Stahl, 100 000 Kubikmeter Beton.

Wie viele Menschen Platz fanden: Im Bunker waren 18 000 Schutzplätze eingerichtet, auf denen sich nach Augenzeugenberichten oft bis zu 30 000 Personen drängten.

Bild: Hiepler und Brunier 11. März 2016, 16:492016-03-11 16:49:57 © SZ.de/fued