Berlin Die große Wohnungsnot

Berlin: Können die Häuser, die jetzt in den Baulücken und Hinterhöfen wachsen, überhaupt eine Entlastung bringen?

(Foto: dpa)

Weil Berlin der Wohnraum ausgeht, wird jede Lücke bebaut. Doch das stürzt die Bewohner in eine Identitätskrise. Wie es um die Hauptstadt und ihre Bürger steht.

Von Peter Richter

Die Bauarbeiter, die im Moment noch auf den Balkons von dem neuen Haus im Hof herumwerkeln, könnten das hier im Prinzip auch selber schreiben: Nah genug, um durch das Fenster auf die Tastatur zu langen, sind sie.

Vorher war da ein Parkplatz mit Gestrüpp. War diese Aussicht schöner? Sie war auf jeden Fall berlinischer. Oder das, was man in den letzten paar Jahrzehnten als typisch für Berlin zu sehen gelernt hat. Wenn hingegen die Stadt jetzt durch die Bebauung aller ...