Backstreet Boys mit neuem AlbumRyan aus der Flohmarkt-Band

Einer schäkerte mit Paris Hilton, zwei sind miteinander verwandt und ein Hollywoodstar sollte ursprünglich auch zur Band gehören. Die Backstreet Boys veröffentlichen nach acht Jahren wieder ein Album. Kuriose Fakten über eine der erfolgreichsten Boygroups der Welt, die Sie noch nicht wussten.

Einer schäkerte mit Paris Hilton, zwei sind miteinander verwandt und ein Hollywoodstar sollte ursprünglich auch zur Band gehören. Die Backstreet Boys veröffentlichen nach acht Jahren wieder ein Album. Kuriose Fakten über eine der erfolgreichsten Boygroups der Welt, die Sie noch nicht wussten.

Zwielichtiger Manager

Die Neunziger waren ihr Jahrzehnt. Kevin, Brian, Howie, Nick und AJ (v.l.n.r.) sorgten für einen Hit nach dem anderen. Auf die Fahnen schrieb sich das auch ihr Manager, Lou Pearlman. Der Geschäftsmann hatte einst mit einem Helikopterservice seine erste Million verdient, als er merkte, dass im Musikbusiness noch viel mehr Geld zu machen ist. Zusammen mit Johnny Wright, der bereits Take That und New Kids on the Block gemanagt hatte, schuf er die Backstreet Boys. Aber "Big Poppa" riss sich den Großteil der Erlöse aus dem Plattenverkauf selbst unter den Nagel und wurde 2008 wegen Millionenbetrugs zu 25 Jahren Haft verurteilt. "Ich bin stolz auf alles, was ich getan habe", sagte er im Gefängnis. Und dass er in Zukunft noch viele Künstler groß rausbringen wolle.

Bild: DPA 30. Juli 2013, 15:012013-07-30 15:01:42 © Süddeutsche.de/cag