Architektur Der St.-Pauli-Code

In Hamburgs einstigem Krawallviertel entsteht gerade eine neue Planungskultur. Statt immer nur dagegen zu sein, bringen sich Bürger aktiv in die Stadtentwicklung ein. Das hat Vorbildcharakter.

Von Till Briegleb

St. Pauli zu verstehen ist nicht einfach. Prostitution und Zuhälterei bestehen hier Tür an Tür mit Anti-Sexismus-Aktivisten der Hafenstraße. Neben der Null-Benimm-Zone Reeperbahn beginnt sofort ein idyllisches Straßenleben mit erstaunlich vielen jungen Familien mit Kindern. Hier liegt das Zentrum des Lampedusa-Protests für die bedingungslose Aufnahme von Flüchtlingen direkt neben einem teuren Hotel von David Chipperfield mit Cocktail-Bar im 20. Stock. Und eine erstaunliche Gastfreundschaft der Bewohner trifft regelmäßig auf Großzumutungen wie den Schlager-Move, die Harley Days oder wildpinkelnde Fußballfans.

Wer ...